Zum 1jährigen Geburtstag des Verbands trafen sich die Mitglieder wieder. Am 30.1.18 hatten wir ein produktives Arbeitstreffen und am 31.1. fand der 1. ORES-Open-Day statt. Klein, fein und intensiv – das war unser Ziel für diesen Tag mit Gästen. Alexander Götz von SAP stellte ein frisch gelaunchtes Produkt vor, das zur Stärkung der Mitarbeiter-Zufriedenheit, -Gesundheit und -Wohlbefinden eingesetzt werden soll. Zudem entwickelten wir Resilienz-Avatare für kleine, mittlere und große Unternehmen. Rundum – es waren zwei gelungene Tage.

Work-Life – Managing Happiness

SAP will mit einem neuen Produkt dazu beitragen, dass MitarbeiterInnen zufriedener  und dadurch letztlich Unternehmen produktiver werden. Dabei definieren die MitarbeiterInnen selbst, was ihre konkreten Bedürfnisse sind. Mit einem Fragenset wird anschließend die aktuelle Arbeits- und Lebenssituation bewertet. Das System erstellt auf dieser Grundlage konkrete Empfehlungen. Z.B. „Mache Atemübungen zum Einschlafen“, „Erkenne deine Stärken“. Mit 1-2 Sätzen werden diese Empfehlung konkretisiert. Mit einem Klick können Übungsanleitungen oder ein Stärkentest ausgewählt werden. Auf den ersten Blick erscheint dies recht simpel. Wer jedoch weiß, dass Menschen, die ihre Stärken gezielt nutzen, tatsächlich zufriedener und glücklicher im Leben sind… der kann erahnen, dass ziemlich viel Psychologie in diesem neuen Produkt steckt.

Ein Warten auf Zusagen aus der Personalabteilung, langwieriges Planen über mehrere Ecken, nur 1x pro Jahr im Jahresgespräch Entwicklungsaspekte besprechen – das alles gehört mit diesem neuen System der Vergangenheit an. Kontinuierliches Lernen wird konsequent ermöglicht, die MitarbeiterInnen bekommen individuelle Unterstützung und mit Blitzumfragen kann immer wieder Feedback gegeben werden. Alexander Götz als Vice President, Future of Work, ist überzeugt, dass SAP Work-Life Unternehmen voranbringen wird und dass so auch Organisationale Resilienz mit gefördert werden kann. Wenn zukünftig mehr Selbstorganisation und Eigenverantwortung gefragt ist, dann kann dieses Produkt dazu einen wertvollen Beitrag leisten.

Resilienz-Avatare für kleine, mittlere und große Unternehmen

Eine Unternehmensberatung mit 20 MitarbeiterInnen, ein Industrieunternehmen mit knapp 500 MitarbeiterInnen sowie ein Großkonzern standen im Fokus der Diskussion. Werte, shared purpose, Diversität, Innovation, Fehlertoleranz, Agilität, selbstorganisiert – das waren einige der diskutierten Aspekte. Genauere Aussagen können wir hoffentlich bald aufgrund unserer Befragung zu Organisationaler Resilienz machen, die aktuell ausgerollt wird.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Einschätzung zu Organisationaler Resilienz! Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 20 Minuten.

Hier klicken zur Umfrageteilnahme

 

ORES-Open-Day

Die Premiere war gelungen. Bei guter Stimmung, mit kleinen Agilitäts-Übungen „Hepp, Boing und Platzwechsel“ kamen wir gut durch Tag. Austausch, Netzwerken, Inspiration, Co-Creation waren möglich.

Zur Werkzeugleiste springen